One Comment

  1. About

    Ich bin der Ansicht, daß es Zeit ist für einen Paradigmenwechsel. Die Menschen werden immer älter. Ich denke, die Daten sprechen da eine eindeutige Sprache. Es wird ja wohl keiner behaupten: Die Menschen sterben wie die Fliegen. So kann es nicht weiter gehen. Nur einschneidende Maßnahmen können noch Rettung bringen. Aber obwohl die Menschen immer älter werden, sollen die Stickoxid-Grenzwerte regelmäßig immer aus neue halbiert werden. Koste es was es wolle. Aber die Kosten finden immer einen, der sie trägt. Nur der Schaf-Michel glaubt, daß er mit den Kosten nichts zu tun hat – Gesundheit für lau. Denn die Kosten, die trägt ja der Staat. ÖPNV kostenlos. Wo der Staat das Geld dafür wohl hernimmt? In der 1960er Jahren gab es die Parole: Blauer Himmel über der Ruhr! Das war auch bitter nötig. Es wurde erreicht, und alles war gut. Niemand kam auf die Idee, den Grenzwert für Regentage wieder und wieder zu halbieren. Warum kann bei den Stickoxiden nicht mal Schluß sein? Weil der Mensch den Hals nicht voll bekommt? Immer älter werden. Und noch älter? Nicolaus Fest erläutert in der aktuellen JF sehr schön den Wahnsinn der Grenzwertfanatiker. Da ist schon (so gut wie) alles gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.